<img height="1" width="1" style="display:none" src="https://www.facebook.com/tr?id=1083909961693110&amp;ev=PageView&amp;noscript=1">

LiFi: Die Zukunft des drahtlosen Internets

LiFi | Aleksandar Milosevic on April 19, 2018

LiFi steht für „Light Fidelity“ und ermöglicht eine kabellose und optische Übertragung von Daten mit einer deutlich höheren Geschwindigkeit als dem heute gängigen WiFi.

Harald Haas, Professor für Mobilfunk an der University of Edinburgh, entwickelte 2011 die neue Netzwerktechnologie, die eine drahtlose Kommunikation über das erzeugte Licht von LED-Leuchten ermöglicht. Statt über Funk, wie beim WiFi, werden Daten durch optische Signale übertragen. Dabei wird eine Lichtquelle durch einen vorgeschalteten Chip, der die Datenübertragung steuert und mit dem Internet verbunden ist, extrem schnell an- und wieder ausgeschaltet. Die Blinkfrequenz der LED-Leuchten ist so hoch, dass sie für das menschliche Auge unsichtbar bleibt. Daten werden von Sensoren am Empfängergerät aufgenommen und ermöglichen so die Übermittlung von großen Datenmengen in kürzester Zeit, quasi in Lichtgeschwindigkeit. Erste Tests der LiFi Technologie unter Laborbedingungen erreichten bereits Übertragungsgeschwindigkeiten von bis zu 224 Gigabit/s. Im Vergleich dazu erreicht WiFi nur eine Bandbreite von 0,05 bis 0,6 Gigabit/s. Damit bietet LiFi der heute schon stark vernetzten Welt neue Potenziale für zukünftige Technologien und Vernetzungen.

Vorteile von LiFi:

  1. Geschwindigkeit
    Durch LiFi kann zukünftig eine schnellere Datenübertragung ermöglicht werden. Denn wo WiFi-Verbindungen schon ein Limit erreichen, bietet LiFi eine weitaus höhere Bandbreite und somit eine höhere Internetgeschwindigkeit für Nutzer.

  2. Sicherheit
    WiFi-Verbindungen sind immer häufiger Hacking-Angriffen ausgesetzt. Besonders für Unternehmen ist eine sichere Internetverbindung aufgrund sensibler Daten essentiell. LiFi könnte diesbezüglich ein erster Schritt in die richtige Richtung sein und Internetnutzern eine sichere Verbindung bieten. Denn nur Geräte, welche sich physisch im Raum befinden, können die Lichtsignale empfangen und somit die enthaltenen Daten verarbeiten.

  3. Kosten
    Durch die Nutzung bereits gegebener Infrastruktur, wie der LED-Leuchten, können Kosten drastisch gesenkt werden. Bereits vorhandene LED-Leuchten werden lediglich durch die Integration spezieller Mikrochips in LiFi-Router verwandelt. Im Vergleich dazu weisen WiFi-Router und Funktürme einen extrem hohen Stromverbrauch auf und müssen zudem regelmäßig gewartet werden.

LiFi wir das WiFi trotz aller Vorteile nicht ablösen, es sollte vielmehr als eine komplementäre Technologie zu WiFi und 5G betrachtet werden. Das Zusammenspiel der unterschiedlichen drahtlosen Internettechnologien ermöglicht zukünftig die Bereitstellung zusätzlicher Bandreiten und Netzwerkkapazitäten, die erforderlich sind, um die Vielzahl der angeschlossenen Geräte miteinander zu verbinden.

Kontaktieren Sie uns.

Und erhalten Sie exklusive Neuigkeiten, fachliche Beratung und mehr.