(Home-)Office-Report: Büronutzer im digitalen Zeitalter

| Sebastian Kohts on May 06, 2020

Gemeinsame Studie von EY Real Estate und WiredScore.

Da aktuell große Teile der Bevölkerung von Zuhause arbeiten, sind wir wohl so abhängig wie nie zuvor von guter Konnektivität, um Videokonferenzen zu führen, Chat-Nachrichten zu senden oder Dokumente auf dem Firmenserver oder in der Cloud zu bearbeiten. Doch selbst losgelöst von den akuten Auswirkungen der COVID-19-Pandemie haben sich Arbeitsprozesse und Arbeitsalltag von Büronutzern im Zuge der Digitalisierung in den letzten Jahren deutlich gewandelt. Hiermit möchten wir mit diesem (Home-)Office-Report in Zusammenarbeit mit EY Real Estate einen Beitrag zum Verständnis von Büronutzern im digitalen Zeitalter leisten.

Auf Basis einer Befragung vom 11. bis zum 16. März 2020 von Büronutzern in Deutschland gewähren wir im Folgenden einen datenbasierten Einblick in Arbeitsrealitäten, Nutzeranforderungen sowie typische Gründe für Produktivitätseinschränkungen.

Konnektivität am wichtigsten,
eine zentrale Lage weniger.

Blog image (1)

image-15

Viele Kriterien der Mietfläche mit direktem Bezug zum Arbeitsplatz werden im Vergleich zu objekt-bezogenen Kriterien (wie Stellplätze oder die Umgebungsqualität) als relevanter bewertet. Um die Nutzerzufriedenheit zu verbessern, sollten diese Kriterien demnach besondere Berücksichtigung finden.

Download Studie

Viele weitere interessante Einblicke in Arbeitsrealitäten, Nutzeranforderungen sowie typische Gründe für Produktivitätseinschränkungen gibt Ihnen der (Home-)Office-Report von WiredScore und EY Real Estate.

 

 

 

Kontaktieren Sie uns.

Und erhalten Sie exklusive Neuigkeiten, fachliche Beratung und mehr.