Zurück

Die Kosten einer schlechten digitaler Infrastruktur sollten nicht unterschätzt werden

Insights | WiredScore on September 07, 2017

William Newton, EMEA Director von WiredScore, bezieht sich häufig auf eine Anekdote, um die Wichtigkeit der digitalen Infrastruktur aufzuzeigen. Die Geschichte dreht sich um ein Unternehmen in New York, welches Opfer schlechter Konnektivität während der ersten Woche wurde.

Zunächst fiel die Klimaanlage des Bürogebäudes inmitten einer Hitzewelle aus. Während der zweiten Woche fiel das Abwassersystem aus, doch die Mieter nahmen es noch mit Humor.

Erst in der dritten Woche, als ein Bauarbeiter aus Versehen die Kommunikationsleitungen durchtrennte, und somit das Internet unterbrach, verließen die Mitarbeiter das Büro und begannen in Kaffees nebenan zu arbeiten.

Dies ist ein gutes Beispiel dafür, wie sich schlechte Infrastruktur eines Bürogebäudes negativ auf die Kundenerfahrungen auswirken kann. Dabei ist allerdings noch nicht erwähnt worden, welche finanziellen Auswirkungen ein Ausfall mit sich bringen kann. Denn die Kosten sind gigantisch.

 Zufolge einer aktuellen Studie von Ontrack führt eine nicht funktionierende Webseite nach einer Stunde zu einem Verlust von bis zu 6,5 Millionen Euro bei einer Online Bank, 2,6 Millionen Euro bei einem Kreditkartenzahlsystem sowie 110.000 Euro bei einem Versandhändler und sogar 90.000 Euro bei einer Verkaufsstelle für Onlinetickets.

Diese Kosten haben einen bleibenden Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit eines Unternehmens. Zusätzlich zeigt die Studie, dass 93 Prozent der Unternehmen, die den Zugang zur Datenbank für 10 oder mehr Tage verloren haben, im gleichen Jahr Konkurs anmeldeten.

Kundenorientierte Unternehmen haben durch die anfallenden Kosten nicht nur Auswirkungen auf die sinkenden Verkaufszahlen, sondern schädigen auch das Image der Marke erheblich. Potentielle Kunden könnten bei Ausfall der Webseite die Motivation verlieren, die Seite erneut zu besuchen.

Jedes Unternehmen, egal welcher größer oder Branche, muss sich mit der digitalen Infrastruktur des Gebäudes auseinandersetzen, um Stabilität, Verfügbarkeit sowie Schnelligkeit der Internetverbindung im Bürogebäude zu gewährleisten. Denn dies sind die wichtigsten Voraussetzungen, um eine gute Konnektivität sicherzustellen.

Die digitale Infrastruktur eines Gebäudes ist für Mieter genauso wichtig wie Strom und Wasser. Deshalb sollte eine gute Konnektivität in den heutigen Bürogebäuden Standard sein, um den Mietern von heute und morgen eine kontinuierliche Internetverbindung zu garantieren.

Kontaktieren Sie uns.

Und erhalten Sie exklusive Neuigkeiten, fachliche Beratung und mehr.