Dark Fiber – Mehr als nur Glasfaser

Dark Fiber | WiredScore on June 18, 2019

Der digitale Wandel bewirkt tiefgreifende Veränderungen in unserer Arbeitswelt. Neue Anwendungen wie Cloud-Services, SaaS Technologien und Videotelefonie gehören heute zum Arbeitsalltag und machen eine schnelle sowie sichere Datenverbindung für viele Unternehmen zur Grundvoraussetzung bei der Anmietung neuer Büroräume. Die Glasfaser gilt als das aktuell schnellste Medium zur Datenübertragung und ermöglicht neben symmetrischer Download- und Uploadgeschwindigkeit von bis zu mehreren 10 Gbit/s, die zuverlässigste und sicherste Verbindung für Verbraucher.

Doch nun taucht ein neues Buzzword auf und verspricht Anwendern höhere Datensicherheit, schnelle Skalierbarkeit sowie eine bessere Kontrolle: Dark Fiber. Aber was ist Dark Fiber eigentlich und welche Vorteile bietet es dem Nutzer?

Um Daten innerhalb eines Glasfasernetzes über eine lange Entfernung übertragen zu können, werden optische Signale in Form von Licht innerhalb einer Faser transportiert. Sofern innerhalb einer Faser keine Lichtsignale transportiert werden, wird diese als unbeleuchtete oder auch “dunkel” bezeichnet, also eine unbenutzte Glasfaser innerhalb eines Glasfasernetzes. Diese unbenutzten Lichtwellenleiter werden als “Dark Fiber” bezeichnet und können von Anwendern gemietet und für eigene Zwecke genutzt werden. Dies ermöglicht, dass eine direkte Punkt-zu-Punkt Verbindung zwischen zwei Standorten hergestellt werden kann. Beispielsweise zwischen zwei Unternehmensstandorten oder zwischen einem Bürogebäude und einem Datencenter. Unternehmen kann es dadurch ermöglicht werden, ein eigenes privates Netzwerk aufzubauen, ohne die Geräte eines außenstehenden Netzbetreibers zu verwenden. Die Daten vieler Nutzer werden daher nicht über die gleichen Geräte übertragen und das Unternehmen wird zu seinem eigenen Netzbetreiber.

Sicherheit

Dark Fiber ermöglicht es Unternehmen, sich mit einzelnen Bürogebäuden oder einem Rechenzentrum zu verbinden, um dadurch direkten Zugriff auf die eigenen Server und Systeme zu erhalten. Dabei werden die Daten sicher über das eigene Netzwerk übertragen, ohne in das von Drittanbietern geführte Internet zu gelangen. Zusätzlich können die verschiedenen Standorte durch eine redundante Ringstruktur verbunden werden, um die Datenübertragung vor einem Ausfall zu schützen. Dark Fiber ermöglicht dadurch eine signifikante Reduzierung der Störungsanfälligkeit eines Netzes. Die Möglichkeit einer zusätzlichen Signal-Verschlüsselung, bietet daneben die Garantie einer datenschutzgerechten Informationsverarbeitung. Denn der Schutz der eigenen Firmendaten gewinnt für Mieter stetig an Bedeutung. Dark Fiber bietet ein Höchstmaß an Sicherheit und kann IT-Sicherheitslücken wirksam schließen.

Skalierbarkeit

Den Nutzen von Dark Fiber betreffen jedoch nicht nur Branchen mit sensiblen Daten, sondern auch solche, die durch eine hohe Bandbreite und der dazugehörenden Autonomie profitieren können. Besonders Unternehmen, die innerhalb kürzester Zeit expandieren, können durch niedrige Bandbreiten und einer monatlich festen Internetgeschwindigkeit in ihrer Arbeitseffizienz beschränkt sein. Unternehmen die sich für die Nutzung von Dark-Fiber-Lösungen entscheiden profitieren dagegen von einer hohen Skalierbarkeit der Bandbreite und das unabhängig von einem Netzbetreiber. Denn durch die eigenständige Kontrolle der Anlagen, kann die Bandbreite im Handumdrehen je nach Konnektivitätsbedarf angepasst werden, ohne sich um zusätzliche Kosten zu sorgen.

Kontrolle

Neben der freien Gestaltung der Netzwerkleistung haben Mieter auch die volle Kontrolle über Wartungsfenster. Bei externen Anbietern finden diese außerhalb der normalen Arbeitszeit statt, um Dienstbeeinträchtigungen zu vermeiden. Für Unternehmen, die auf kontinuierliche Konnektivität angewiesen sind, kann dies jedoch ein Problem darstellen.

Durch Dark Fiber erhalten Mieter die vollständige Kontrolle über die Ausfallzeiten des eigenen Netzwerks. Verzögerungen im Service durch Provider sowie versteckte Gebühren können somit durch die Unabhängigkeit vermieden werden.

Bestehen Risiken?

Dark Fiber Leitungen werden ohne jegliche Dienste angeboten. Deshalb sollten Unternehmen beachten, dass der Aufbau einer eigenen Infrastruktur mit Zeit- und Kosten verbunden ist. Die individuelle Systemverwaltung erfordert Mitarbeiter mit profundem Fachwissen. Daher wird ein kompetentes IT-Team benötigt, das in der Lage ist, das Netzwerk zu verstehen und zu warten.

Dark Fiber als Differenzierungsmerkmal

Cloud Computing, Internet der Dinge (IoT) und smarte Gebäudeanwendungen - neue Technologien nehmen Bandbreite in Anspruch und erhöhen den Konnektivitätsbedarf für Unternehmen zukünftig enorm. Dieser steigende Bedarf sowie die strenger werdenden Cyber-Security-Anforderungen sprechen für Dark Fiber als Alternative zu kommerziellen Internetdiensten und ermöglichen Unternehmen Flexibilität, die monatlich benötigte Bandbreite bedarfsweise zu erhöhen. Vermieter sollten daher nicht nur Kenntnisse über die Glasfaseranbieter ihrer Gebäude haben, sondern auch, ob diese Dark-Fiber-Dienste unterstützen können. Dies kann für Eigentümer, vor allem auch bei der Suche nach neuen Mietern, als Differenzierungsmerkmal dienen.

Kontaktieren Sie uns.

Und erhalten Sie exklusive Neuigkeiten, fachliche Beratung und mehr.